4 In Italien/ Mailand/ Reisen

5 Geheimtipps für Mailand

[Unbezahlte Werbung*]

Das mich Mailand verzaubert hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Woran das liegt? Neben den berühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Mailänder Dom oder der Galleria Vittorio Emanuele, verbergen sich hier und da viele kleine Schätze, die die Stadt für mich einzigartig machen. Ich zeige euch heute meine 5 Geheimtipps für Mailand!

Meine 5 Geheimtipps für Mailand

Mailands Hinterhöfe

Am meisten beeindruckt haben mich die kleinen wunderschönen Hinterhöfe der Stadt. Es lohnt also ruhig mal in den ein oder anderen Eingang zu schauen. Besonders schöne Innenhöfe findet ihr im Brera Viertel, dem Museo Bagatti Valsecchi sowie in der Corso Como Nummer 10.

Die wahre Schönheit Mailands verbirgt sich in den Hinterhöfen
Die wahre Schönheit Mailands verbirgt sich in den Hinterhöfen

Corso Como Café

In der Corso Como Nummer 10 verbirgt sich aber nicht nur ein wahnsinnig schöner Hinterhof, sondern auch ein tolles Café, um den täglichen Kaffeedurst zu stillen. Neben italienischen Kaffeekreationen, kann man hier aber auch zu Mittag oder Abend essen. Direkt neben dem Café befinden sich außerdem mehrere Läden, die Kunstwerke, Mode und ausgewählte Designstücke verkaufen.

Der Hinterhof des Corso Como 10 in Mailand
Der Hinterhof des Corso Como 10

Bosco Verticale

Ein Wald mitten in der Stadt? In Mailand ist dies seit 2014 Wirklichkeit. Der Hochhauskomplex Bosco Verticale im Stadtteil Porta Nuova macht schon ziemlich was her. Insgesamt schmücken 20 verschiedene Laub- und Nadelbäume sowie 80 unterschiedliche Pflanzenarten die Fassade der beiden Häuser. Ringsherum befindet sich ein kleiner neu angelegter Park, der zu einem kleinen Spaziergang oder einer Verschnaufpause lädt.

Der Bosco Verticale in Mailand
Der Bosco Verticale

Sant´Ambrogio

Weitaus entspannter als am Mailänder Dom geht es vor und in der Kirche Sant`Ambrogio zu. Sie liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums in einer ruhigen Wohngegend. Errichtet im 11 Jahrhundert zeigt sie eindrucksvoll die frühromantische Architektur Italiens. Bisher verirren sich hierher nur ein paar wenige Touristen. Der Eintritt ist frei.

Die Kirche Sant´Ambrogio in Mailand
Die Kirche Sant´Ambrogio

Giardini Pubblici

Müde Füße vom Sightseeing? Dann ab in den Giardini Pubblici. Der öffentliche Park befindet sich nordöstlich der Stadt und misst eine Fläche von 170000m². Er verfügt über einen großen Baumbestand, künstliche Felsen und Karussellanlagen für Kinder. Besonders interessant: Der Park wurde 1782 eröffnet und von keinem geringeren als dem Architekten der Mailänder Scala entworfen.

Das Naturkundemuseum im Giardini Pubblici in Mailand
Das Naturkundemuseum im Giardini Pubblici
Der Palazzo Dugnani in Mailand
Der Palazzo Dugnani

Das waren meine 5 Geheimtipps in Mailand. Erzählt mir von euren Lieblingsorten in der Stadt!

Du magst, was Du liest? Dann sag es weiter und begleite mich auf meinen Reisen über InstagramTwitter oder Facebook. Oder speichere diesen Beitrag auf Pinterest!

* Dieser Beitrag enthält persönliche Empfehlungen, Verlinkungen sowie zu externen Webseiten.

4 Comments

  • Reply
    Claudia
    12. November 2019 at 16:02

    Hey Steffi,
    wirklich ein paar sehr schöne Tipps abseits der üblichen Touripfade. Besonders beeindruckend: der Bosco Vertikale. Auf die Idee muss man erstmal kommen?! Naja, der Architekt hat bestimmt Luftsprünge gemacht als seine wahnwitzige Idee tatsächlich umgesetzt wurde … Besonders reizen würde mich auch das Café Corso Como 10 – ich liebe so versteckte Plätze – und Kaffee sowieso 😉 Mein letzter Mailand-Besuch ist schon viele Jahre her, aber für den nächsten nehme ich auf jeden Fall deine Tipps mit.
    Lieben Dank und viele Grüße
    Claudia

    • Reply
      Stefanie Buchholz
      13. November 2019 at 16:02

      Liebe Claudia,
      vielen lieben Dank! der Bosco Vertikale ist wirklich eine architektonische & nachhaltige Meisterleistung. Auch die Gegend rund um die beiden Gebäude ist sehr schön. Neben dem Arco della Pace ist der Hinterhof des Corso Como 10 mein absoluter Lieblingsplatz. Wenn es für dich wieder nach Mailand geht, dann sag mir unbedingt Bescheid.

      Liebe Grüße

  • Reply
    Johannes
    21. Juni 2019 at 16:02

    Hallo,
    ich war zusammen mit meiner Frau und unseren beiden Kindern vor 4 Jahren in Mailand,
    allerdings nur über ein Wochenende, deshalb haben wir nicht sonderlich viel von der Stadt
    gesehen. Uns hat es dort aber sehr gefallen und werden mit Sicherheit wieder dort hinfahren. Allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt, da wir seit rund 2 Jahren unseren Urlaub in
    den Bergen Südtirols (https://www.lindenhof.it/de) verbringen.
    Mailand steht aber schon auf unserer Liste der Städtereisen und da wir dann etwas länger als
    drei Tage in den Städten verweilen werden, werde ich mir deine Tipps zu Mailand gleich
    notieren.

    Vielen Dank!

    Johannes

    • Reply
      Stefanie Buchholz
      24. Juli 2019 at 16:02

      Hallo Johannes,
      vielen Dank! Ich kann Mailand als Städtereise auch absolut empfehlen. Von vielen unterschiedlichen Seiten habe ich auch erfahren, dass sich seit einigen Jahren in der Stadt viel zugunsten des Tourismus getan hat. Sollte es soweit sein, dann schreib mir gern nochmal! Euer derzeitiges Urlaubsdomizil sieht aber auch echt klasse aus und ist sicher auch viel entspannter als ein Kurztrip 🙂

      Liebe Grüße

    Leave a Reply