Alle Artikel in: RINGANA

Dick eingepackt in Venedig

Tipps für Städtereisen im Winter

Sie sind nichts für jedermann – Städtereisen im Winter. Es ist kalt. Oft sogar verdammt kalt. Ich bin jahrelang nie im Winter verreist. Alle Temperaturen unter 10 Grad lassen sämtliche meiner Körperteile einfrieren. Mein Körper ist für dieses Klima einfach nicht gemacht. Und dann kam Ende Dezember ein wahnsinnig toller Städtetrip nach Budapest. Na super, jetzt will ich in Zukunft nicht nur im Frühling und Sommer, sondern auch noch im Winter verreisen. Ich stelle euch heute meine liebsten Städetreisen zur kalten Jahreszeit vor und zeige euch mit welchen Tipps und Tricks ihr euch etwas Gutes tun könnt. Reiseziele 1. Budapest Budapest ist vor allem im Winter eine Reise wert. Da es zu dieser Jahreszeit früh dunkel wird, lässt es sich hervorragend durch die beleuchtete Stadt schlendern. Wer genauso schnell friert wie ich, der hält Einkehr in eines der zahlreichen Kaffeehäuser oder wärmt sich schnell mit Glühwein und Gulaschsuppe am Straßenrand. Budapest ist aber nicht nur nachts ein Hingucker, auch am Tag gibt es jede Menge zu sehen. Hier liegen imposante Bauten und abgewrackte Häuserruinen so nah beieinander, dass es sich lohnt auf die Architektur und Geschichte einen Blick zu werfen. In vielen kleinen Läden findet man außergewöhnliches, traditionelles und schönes für Zuhause …

Recycelte Glasflacons und Verpackungsmateralien auf Zuckerrohrbasis

Meine Pflegeprodukte für den Winter: RINGANA Frischekosmetik

[Unbezahlte Werbung*] Was passiert, wenn ihr einen Apfel aufschneidet und einige Stunden in der Küche liegen lasst? Richtig – er wird nach kurzer Zeit braun. Kurz: Die Inhaltsstoffe oxidieren mit dem Sauerstoff der Luft. Würdet ihr den Apfel nun noch einige Zeit liegen lassen, würde er irgendwann anfangen zu schimmeln und sich auflösen. Wenn natürliche Wirkstoffe nach kurzer Zeit verrotten, warum sind dann unsere Cremes mit den gleichen Inhaltstoffen mehrere Jahre haltbar? Sie enthalten Konservierungsstoffe, werden mit Duftstoffen angereichert und zu guter Letzt kommen noch Füllstoffe und im schlimmsten Fall Mikroplastiken mit ins Tigelchen. Wie viel natürlicher Wirkstoff dann noch enthalten ist, könnt ihr euch vermutlich vorstellen… Unsere Haut im Winter Unsere Haut ist vor allem im Winter oft extremen Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Wenn wir unterwegs sind, halten wir uns mehrere Stunden draußen auf und merken meist erst hinterher wie sehr unsere Haut zu leiden hat. Trockene Haut, Spannungen oder Reizungen sind da keine Seltenheit. Ich habe jahrelang die gängigen Drogeriemarken ausprobiert und war nie wirklich zufrieden. Bis mich meine Freundin Caro eines Tages auf das …