2 In Dänemark/ Nordeuropa/ Reisen

Dänemark Roadtrip – Detaillierte Reiseroute für 3 Wochen

Dänemark Roadtrip

Ach Dänemark – du hast die vergangenen 3 Wochen zu ganz besonderen gemacht. Auf einer Skala von
1-10 würde ich unseren Dänemark Roadtrip ganz weit oben ansiedeln. Mit einer frischen Meeresbrise im Haar und leichtem Lakritzgeschmack im Mund fuhren wir durch unser Herzensland im Norden. Wir spazierten entlang der weiten Sandstrände in Nordjütland, besuchten historische Kreideklippen auf Seeland, ließen uns treiben durch Kopenhagen und Aarhus und tauchten ein in die längst vergangene Wikingerzeit. In unserem Beitrag verraten wir euch unsere detaillierte Dänemark Roadtrip Route, geben nützliche Tipps für euren Aufenthalt und zeigen auf, welche Kosten euch erwarten. Viel Freude beim Lesen und mitreisen…

Unser Dänemark Roadtrip im Überblick

Die Planung einer individuellen Rundreise erfordert ein wenig Zeit, macht aber auch jede Menge Spaß.
Bevor wir anfingen unseren eigenen Dänemark Roadtrip zu planen, schauten wir uns bei Bloggerkollgen um und ließen uns einen Reiseführer** schenken. All die Orte, Sehenswürdigkeiten und Gebiete übertrugen wir dann auf Google Maps und bauten unsere Route drumherum. Heraus gekommen ist eine Strecke von knapp 2.300 Kilometern. Diese sind wir allerdings nicht vollständig durch Dänemark gefahren. Auch der Norden Deutschlands bietet schöne Städte und weite Landschaften, weshalb wir hier und da noch einen Stopp einlegten.

Ahoi aus Rostock

Von Berlin aus ging es zunächst auf Familienbesuch nach Boltenhagen und dann weiter Richtung Rostock. Welche Möglichkeiten es von Deutschland aus gibt nach Dänemark zu reisen, habe ich euch in meinem
Seeland Beitrag bereits verraten. Die Reederei Scandlines verkehrt mehrmals täglich zwischen dem Rostocker Hafen und Gedser mit zwei Hybridschiffen. Nach einer kurzen und sehr ruhigen Überfahrt von knapp 2 Stunden setzten wir schließlich auf dänischem Boden auf und fuhren zum ersten gesetzten Ziel.

Das ist unsere Dänemark Route zum Nachreisen

Im folgenden stelle ich euch unsere Route für insgesamt 18 Tage etwas genauer vor. Zusammenfassend lässt sich schon mal festhalten, dass wir unglaublich viel gesehen haben. So klein wie man Dänemark vermutet, ist es nämlich nicht. Wir starteten in Sakskøbing auf Seeland und fuhren dann Richtung Norden bis nach Helsingør. Von dort ging es in den Westen über Odense bis wir in Skagen, Dänemarks nördlichsten Punkt, ankamen. Nachdem wir einige Tage lang die Nordseeküste erkundet haben, fuhren wir weiter in den Süden nach Ribe und Kolding bis wir schließlich in Flensburg landeten. Klickt auf die rosa hinterlegten Links für weitere Informationen.

Stopps StädteAusflügeUnterkunft
1. StoppSakskøbingMarielyst, Krenkerup ByggerieHotel Saxkjøbing**
2. StoppPræstøCamp Adventure, Møns KlintKirsebærkroen**
3. StoppRoskildeVikingeborgen Borgring, Stevns KlintScandic Roskilde Park**
4. StoppKopenhagenTivoli, Louisiana MuseumScandic Webers**
5. StoppHelsingørSnekkerstenComwell Borupgaard**
6. StoppOdenseSightseeing in OdenseComwell H. C. Andersen**
7. StoppAarhusMarselisborgRadisson Blu**
8. StoppAalborgSkagen, Blokhus, Løkken, Rubjerg Knude, Råbjerg MileAirbnb Wohnung
9. StoppRingkøbingHvide SandeAdventure Park**
10. StoppRibeEsbergBjerrumgaard**
11. StoppKoldingSightseeing in KoldingHotel Kolding**

1. Seeland

Lesetipp: Seeland Roadtrip – Route, Highlights, Tipps & Sehenswertes

Der erste Anlaufpunkt für unsere Rundreise ist die Ostseeinsel Seeland. Hier ist es weitaus ruhiger als an der wuseligen Nordseeküste. Seeland punktet mit seinen Naturhighlights, darunter die beeindruckenden Kreidefelsen von Møn und Stevns. Sowohl in als auch rund um Roskilde lassen sich Museen und Ausgrabungsstätte der Wikingerzeit bestaunen. In Kopenhagen kann man locker mehrere Tage mit Sightseeing, gutem Essen und viel Kultur verbringen. Wer das nötige Kleingeld mitbringt, der kann auch nach Herzenslust in den schönen Einrichtungsläden shoppen. Für Familien eignet sich ein Ausflug zum Camp Adventure. In dem kleinen Ort Helsingør trifft man dann auf das Schloss Kronborg, ein altes Werftgelände und viel Streetart.

Unsere Highlights auf Seeland

1. Møns Klint 
2. Camp Adventure Forest Tower
3. Stevns Klint
4. Kopenhagen
5. Roskilde

2. Fünen

Von Seeland kommend führt die 18 Kilometer lange Storebælt Brücke direkt auf die Insel Fünen. Wir entschieden uns nur für einen kurzen Stopp in der Märchenstadt Odense. Sie ist die Geburtsstadt des Dichters Hans Christian Andersen und einen Aufenthalt absolut wert. Dank mehrerer Street-Food-Märkte kann man hier auch ganz locker und entspannt speisen. Uns gefiel es vor allem in der historischen Altstadt mit den vielen kleinen Fachwerkhäusern. Das neu angelegte Hafengebiet bildet einen totalen Kontrast zur schnuckligen Innenstadt, ist aber auch einen Besuch wert.

Unsere Highlights in Odense

1. Hans Christian Andersen Museum
2. Street Food Märkte Pakhus und Arkaden Street Food
3. Die Altstadt
4. Das Latinerviertel
5. Das Hafengebiet

3. Jütland und die Nordseeküste

Die Halbinsel Jütland und insbesondere Nordjütland, gehört zu den schönsten Flecken in ganz Europa. Kilometer weite Sandstrände, Leuchttürme und das nordische Küstenflair machen diese Region interessant und sehenswert. Die Ort sind allerdings auch restlos überfüllt. Zumindest zur Hauptsaison. Da tut es gut am Abend in Richtung Råbjerg Mile aufzubrechen und die Wanderdüne bei untergehender Sonne fast für sich allein zu haben. Auch am nördlichsten Punkt Dänemarks, da wo Nord- und Ostsee aufeinander treffen, haben wir Glück. Nach ein paar Minuten Wartezeit können wir die tosenden Wellen auf uns wirken lassen und in der Ferne einige Seehunde beobachten. Am Blokhus Strand fahren wir erstmals mit dem Auto am Strand entlang und sind erstaunt mit welcher Selbstverständlichkeit die Dänen es tun. Wassersport Fans sind rund um den Ringkøbing Fjord bestens aufgehoben. Vor allem Hvide Sande ist ein Mekka für Kitesurfer und Wellenreiter.

Unsere Highlights in Nordjütland

1. Skagen
2. Die Wanderdüne Råbjerg Mile
3. Der Leuchtturm Rubjerg Knude
4. Aalborg
5. Blokhus

4. Süddänemark

Wir streiften Süddänemark, besuchten die älteste Stadt des Landes und waren schlichtweg verliebt. Die Rede ist von Ribe. Eine sehr hübsche kleine Stadt wie man sie auch in einem Bilderbuch finden würde. Vor allem der Dom, das Wikingerzentrum sowie das Wikinger Museum zählen hier zu den Hauptattraktionen. Aber Süddänemark besitzt auch eine der schönsten Naturlandschaften. Der Wattenmeer Nationalpark mit seinen drei Inseln Fanø, Rømø und Mandø sollte ebenfalls auf eure Roadtrip Liste. Übrigens verkehrt von Rømø aus mehrmals täglich eine Fähre nach Sylt.

Unsere Highlights in Süddänemark

1. Wattenmeer Nationalpark
2. Ribe
3. Esberg

Unterkünfte in Dänemark

Hotels

Ganz Dänemark** bietet jede Menge Übernachtungsmöglichkeiten in den einzelnen Regionen. Wir entschieden uns in den meisten Fällen für ein Hotel. Wenn man nur wenige Tage an einem Ort ist, bieten Hotels einfach einen guten Komfort. Welche Unterkünfte ich euch auf dieser Route empfehlen kann, findet ihr weiter oben in der Tabelle.

Apartments

Eine weitere Variante bietet die klassische Ferienwohnung. Wer von euch seine eigenen vier Wände bevorzugt und sich das Essen gern selbst zubereitet, der ist sicherlich in einem Apartment bestens untergebracht. In vielen Fällen ist dies oftmals auch die preisgünstigste Variante. Übrigens schenke ich euch für die erste Buchung bei Airbnb** als Reiselust und Fernweh Leser ein kleines Guthaben.

Der richtige Reiseführer für euren Dänemark Roadtrip

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der richtige Reiseführer insgesamt eine sehr subjektive Angelegenheit ist. Die Auswahl für Dänemark scheint unendlich zu sein. Unsere Rundreise haben wir mit dem DuMont Reise-Handbuch** geplant. Wenn ihr noch auf der Suche nach einem geeigneten Reiseführer für euren Dänemark Roadtrip seid, kann ich euch diesen also wärmstens empfehlen. Weitere gute Reiseführer sind die Bücher von Lonely Planet** und Iwanowskis**.

Die Coronalage in Dänemark

Bei den Reisevorbereitungen solltet ihr euch auch über die derzeitige Coronasituation informieren. Auf den Seiten des Auswärtigen Amtes findet ihr die aktuellen Einreisebestimmungen.

Ihr habt noch nicht genug von Dänemark?

Kerstin von 66° NORDISK hat die perfekte Dänemark Ferienhaus Packliste für euch!
Auf Meerblog hat Elke ihre Dänemark-Liebe zusammengefasst und dabei ihre Highlights verraten!
Isa stellt euch auf Lustloszugehen Kitesurfspots an der Nordseeküste vor!

Erzählt mir von eurem Dänemark Roadtrip! Welche Route habt ihr gewählt, wo hat es euch am besten gefallen? Gibt es etwas, dass ihr anderen Reisenden mit auf den Weg geben möchtet? Ich freue mich auf unseren Austausch!

* Dieser Beitrag enthält persönliche Empfehlungen, Verlinkungen zu externen Webseiten sowie Affiliate Links.
** Affiliate Links: Wenn du einem dieser Links folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Meine Meinung bleibt davon unberührt. Ich empfehle euch grundsätzlich nur Dinge von denen ich überzeugt bin. Einnahmen wie diese helfen mir, meinen Blog und Social Media weiterhin kostenfrei für euch zu betreiben.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Kerstin - 66ºNORDISK
    25. März 2021 at 16:02

    Nun muss ich mal wie ein kleines Kind nölen, zicken und auf den Boden trampeln.
    Ich will, ich will, ich will ENDLICH wieder in den Norden!!!!
    Und du bist mit deinen hübschen Fotos und tollen Bericht schuld daran!!! So!!!!

    Danke für deine Verlinkungen und Erwähnung

    Liebe Grüße Kerstin

    • Reply
      Stefanie Buchholz
      26. März 2021 at 16:02

      Liebe Kerstin,
      ich bin mir sicher, dass wir bald wieder in unser Herzensland reisen dürfen. Und bis dahin müssen wir uns gegenseitig mit ausreichend Nordcontent versorgen.

      Liebste Grüße,
      Steffi

    Leave a Reply