Rezepte, Vegetarisch

Griechische Zucchini-Feta Taler

[Unbezahlte Werbung] Dieser Beitrag enthält persönliche Empfehlungen sowie Links zu externen Webseiten.

Es ist wieder soweit: ein neues Rezept muss her. Heute gibt es griechisch. Genauer gesagt ganz leckere Zucchini Feta Taler mit Tzatziki. Gegessen haben wir sie das erste Mal in Boston. Hä? Ja, richtig gelesen. Im Saloniki Greek machten wir eine kurze Mittagspause bevor es Richtung Harvard University ging. Neben Souvlaki und Pitabrot bestellten wir Zuccini Feta Fritters. Zunächst dachte ich an Gemüsesticks, wurde dann aber eines Besseren belehrt. Auf unseren Tellern landeten runde Puffer. Es war köstlich. Kaum zurück in Deutschland kaufte ich Zucchini und Fetakäse und machte mich ans Werk…

Das braucht ihr:
Zutaten
  • 450 g Zucchini
  • 150 g Feta
  • 1 Ei
  • 50g Mehl
  • Öl
  • Dill & Petersilie
  • Salz & Pfeffer
  • Zitrone
Das müsst ihr tun:
Zubereitung

1. Zucchini waschen und klein raspeln. Die Menge mit 1 EL Salz in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

2. Ei aufschlagen.

3. Feta mit den Händen zerbröseln und in die Eimasse geben.

4. Dill & Petersilie klein hacken und ebenfalls dazu geben. Ein Spritzer Zitrone rundet das Ganze hervorragend ab.

5. Nach und nach das Mehl unterrühren und mit

6. Die Zucchinimasse mit den Händen kräftig ausdrücken und zur Ei-Mehlmasse hinzugeben. Salz & Pfeffer nicht vergessen!

7. Pfanne erhitzen. Die Zucchini nun zu Talern formen und in die Pfanne geben. Je nach Herd werden die Puffer 4-7 Minuten gebraten. Danach das ganze zum Abtropfen auf ein Küchentuch und ab eure Teller! Mit Tzatziki ein Traum!

Mein Fazit: Unbedingt probieren! Die kleinen Taler sind irre schnell zubereitet und können einzeln oder in Kombination mit Fisch und Fleisch gegessen werden. Ein kleiner Tipp am Rande: ich koche selten nach genauen Mengenangaben. Ihr könnt bei diesem Rezept eigentlich nichts falsch machen. Die Zucchini-Mehlmasse ist sehr klitschig, weshalb ihr vermutlich etwas mehr Mehl braucht als angegeben. 

Du magst, was Du liest? Dann sag es weiter und begleite mich auf meinen Reisen über InstagramTwitter oder Facebook. Oder speichere diesen Beitrag auf Pinterest!