Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dresden

Dick eingepackt in Venedig

Tipps für Städtereisen im Winter

Sie sind nichts für jedermann – Städtereisen im Winter. Es ist kalt. Oft sogar verdammt kalt. Ich bin jahrelang nie im Winter verreist. Alle Temperaturen unter 10 Grad lassen sämtliche meiner Körperteile einfrieren. Mein Körper ist für dieses Klima einfach nicht gemacht. Und dann kam Ende Dezember ein wahnsinnig toller Städtetrip nach Budapest. Na super, jetzt will ich in Zukunft nicht nur im Frühling und Sommer, sondern auch noch im Winter verreisen. Ich stelle euch heute meine liebsten Städetreisen zur kalten Jahreszeit vor und zeige euch mit welchen Tipps und Tricks ihr euch etwas Gutes tun könnt. Reiseziele 1. Budapest Budapest ist vor allem im Winter eine Reise wert. Da es zu dieser Jahreszeit früh dunkel wird, lässt es sich hervorragend durch die beleuchtete Stadt schlendern. Wer genauso schnell friert wie ich, der hält Einkehr in eines der zahlreichen Kaffeehäuser oder wärmt sich schnell mit Glühwein und Gulaschsuppe am Straßenrand. Budapest ist aber nicht nur nachts ein Hingucker, auch am Tag gibt es jede Menge zu sehen. Hier liegen imposante Bauten und abgewrackte Häuserruinen so nah beieinander, dass es sich lohnt auf die Architektur und Geschichte einen Blick zu werfen. In vielen kleinen Läden findet man außergewöhnliches, traditionelles und schönes für Zuhause …

Dresden: Erlebe die Neustadt im Winter!

[Unbezahlte Werbung*] Ihr kennt sie alle – Semperoper, Frauenkirche, goldener Reiter, Zwinger – die Hauptattraktionen der sächsischen Hauptstadt. Wenn man das erste Mal in Dresden zu Gast ist, dann stehen diese Sehenswürdigkeiten ganz weit oben auf der „Gesehen-haben-Liste“. Das war auch bei unserem ersten Besuch nicht anders. Und keine Frage, die Bauwerke und Monumente sind gerade in Dresden besonders schön anzusehen. Seit unseres letzten Besuches sind zwei Jahre vergangen. Doch diesmal sind es nicht die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die uns reizen. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass mich an Städten vor allem ihre Stadtviertel interessieren. Und meist finde ich in jeder mindestens eins, das es mir angetan hat. In Rom war es das Viertel Prati, in Athen Anafiotoka und welches ist es in Dresden? Die Neustadt. Ein Wochenende in Dresdens Neustadt Meine Frühstückstipps Café Continental Das Café Continental war eigentlich eine Empfehlung der lieben Theresa von Traveling and other stories. Voller Vorfreude bestellten wir das Frühstück für Zwei und hatten damit genau die richtige Wahl getroffen. Man war das lecker. Die dreistöckige Etagere …