0 In Reisen/ Schweden

Bohuslän Schweden – Ein Tagesausflug zu den schönsten Orten

Holzpier in Smögen, Bohuslän Schweden

[Unbezahlte Werbung*]

Gastbeitrag von Jenni – Journeyroutes

Es gibt so viele wunderschöne Regionen in Schweden. Doch keine hat mich auf meiner Reise durch Schweden so in ihren Bann gezogen wie die Küstenprovinz Bohuslän. Die Küsten und Schärenlandschaften von Bohuslän sind ein wahrer Traum und bieten unzählige Fotomotive. Viele kleine verschlafene Orte und das Ganze direkt mit dem Meer vor der Nase – einfach traumhaft! Egal, ob ihr durch die vielen kleinen Sträßchen der Küstenorte wie Smögen oder Fjällbacka schlendert, auf einer Wanderung über die Felsen und Klippen unterwegs seid, oder einfach mit dem Kajak durch die Schären fahrt, Bohuslän wird auch euch ganz bestimmt in seinen Bann ziehen. In diesem Beitrag nehme ich euch mit zu einem Tagesausflug zu den schönsten Orten in dieser Region.

Wo liegt Bohuslän in Schweden überhaupt?

Die malerische Küste von Bohuslän verläuft von Göteborg bis hoch zur norwegischen Grenze. Genau genommen von Göteborg im Süden, bis nach Strömstad im Norden. Je weiter es Richtung Norden geht, um so schroffer und felsiger wird die Landschaft. Tausende Inseln mit glattgeschliffenen Felsen und Schären machen diese einmalige Kulisse aus. Eingebettet in die Schärenwelt sind urige Fischerdörfer, farbenfrohe Badeorte und kleine Küstenstädtchen. Die Region Bohuslän in Schweden ist gemütlich, romantisch und ein wenig rau zugleich. Gerade dies macht die Küstenlandschaft für mich so interessant und einzigartig.

Von Göteborg bis zum Örtchen Kungshamn in Bohuslän sind es gerade einmal ca. 1,5 Stunden Autofahrt. Bei meiner Reise durch Schweden hatten wir hier ein kleines Apartment auf einem Campingplatz gemietet. Am besten quartiert ihr euch auch in einem der zahlreichen schönen Orte zu Beginn der Region, wie bspw. Lysekil oder auch Kungshamn, ein. Von hier aus könnt ihr die vielen kleinen Ortschaften perfekt an einem Tag erkunden und kennenlernen.

Smögen – Ein Traumort in Bohuslän Schweden

Der Startpunkt unseres Tagesausfluges durch die Bohuslän Provinz in Westschweden ist das wunderschöne Fischerörtchen Smögen. Die kleine Insel Smögen in Schweden hat nicht wirklich viele Einwohner, aber in den Sommermonaten hat sie dafür umso mehr Besucher. Doch dies tut diesem wunderschönen Fleckchen Erde keinen Abbruch.

Das kleine Örtchen ist über eine hohe und 500 Meter lange Brücke, die Smögenbron, mit dem Festland verbunden. Bevor man auf die Insel fährt, gibt es auf der Festlandseite, kurz vor der Brücke einen Parkplatz. Hier lohnt es sich unbedingt anzuhalten, denn die Aussicht ist einfach grandios.

Die Hauptattraktion des beschaulichen Ortes ist die „Smögenbryggan“, ein tausend Meter langer Holzpier. Auf den Holzstegen kann man bis zu den berühmten bunten Bootshäusern am Ende entlang spazieren. Vorbei an Yachten, Segelbooten, Cafés und Geschäften, die in den ehemaligen Bootshäusern ihren Platz gefunden haben. Am Ende des Holzsteges finden sich nicht nur die bekannten bunten Häuschen, die ein perfektes Fotomotiv bieten. Hier liegt außerdem der große Badeplatz Vallevik, der bei gutem Wetter zum Sonnenbad auf den Klippen und zum Baden im Meer einlädt. Wenn ihr ein Stück weiter geht und ein paar Holztreppen hinauf, gelangt ihr auf die gegenüberliegende Seite der bunten Häusschen. Von hier aus habt ihr die Möglichkeit, diese wie auf einem Postkartenidyll zu fotografieren.

Smögen ist außerdem ein Highlight für jeden Fisch – und Meeresfrüchte Liebhaber. Hier wird noch richtige Fischerei betrieben und zur Hauptsaison finden Fisch- und Schalentierauktionen statt.  

Fjällbacka – atemberaubende Aussichten garantiert

Von Smögen aus kann eure Tagesroute z.B. weiterführen in den schönen Küstenort Fjällbacka. Schon die schwedische Schauspielerin Ingrid Bergmann ließ sich von dem Charme des gemütlichen Örtchens verzaubern und auch für mich ist Fjällbacka ein absolutes Highlight meiner Schwedenreise gewesen.

Wenn man in den Ort hinein in Richtung Hafen geht, ist die Felswand „Vetteberget„, die vor einem empor ragt ganz besonders imposant. Unter dem Felsen sind einige Häuser an der Hamngatan gebaut und man erwartet jeden Moment, dass er diese alten Bauwerke unter sich begräbt. Ein wenig beängstigend, aber dennoch irgendwie beeindruckend.

Vorbei an vielen kleinen Läden und Cafés gelangt man irgendwann zur populären Schlucht Kungsklyfta. Sie ist deshalb so bekannt, weil hier Teile des Films „Ronja Räubertochter“ gedreht wurden. Kein Wunder, denn der Anblick ist wirklich einmalig. Große Felsbrocken klemmen hier über einem zwischen den Wänden aus Granit. Über eine hölzerne Treppe, die eine Felswand steil nach oben führt, gelangt ihr auf den eben erwähnten Felsen Vetteberget. Von dort aus habt ihr einen einmaligen Blick auf die vorgelagerten Schären und den Küstenort Fjällbacka. Einfach nur traumhaft! Über kleine Trampelpfade, die gekennzeichnet sind, kann man wieder in den Ort hinunter wandern und dabei die pure Natur Schwedens genießen.

Grebbestad – ein Paradies für Kajaktouren

Von Fjällbacka sind es gerade einmal 15 Minuten Fahrt bis zum nächsten schönen Tagesziel, nach Grebbestad. Grebbestad ist ein lebendiges Küstenstädtchen, umgeben von einer eindrucksvollen Felskulisse, wie sie in der Provinz Bohuslän in Schweden typisch ist. Das Herzstück des beliebten Ferienortes sind der Hafen und die Uferpromenade, an der sich zahlreiche Lokale und kleine Geschäfte aneinander reihen und zum flanieren einladen.

Auch hier in Grebbestad wird man wieder von der unglaublich schönen Kulisse der schroffen Schäreninseln in den Bann gezogen. Perfekter Ausgangspunkt also, um von hier aus einen Ausflug mit dem Kajak in die umliegenden Schären zu unternehmen. Der Schärengarten hat hier keine starken Strömungen oder Tidegewässer. Dafür aber unzählige Schären, wobei eine schöner ist als die andere. Hier lassen sich in aller Abgeschiedenheit Möwen und mit etwas Glück auch Seehunde entdecken. Wer ein wenig Abenteuerlust mitbringt, kann auf eine der Inseln auch sein Zelt aufschlagen und direkt eine mehrtägige Tour mit dem Kajak unternehmen. Kajaks, Paddel und Schwimmwesten könnt ihr an vielen Orten entlang der Küste ausleihen (z.B. Nautopp Kajak Center). Wer lieber eine geführte Tour in Anspruch nehmen möchte, kann mit einem der Ausflugsboote in die Schären fahren. Vom Hafen in Grebbestad starten in der Sommersaison mehrmals täglich verschiedene Anbieter.

Grebbestad ist also der ideale Ort für einen erholsamen, aber auch abenteuerlustigen Urlaub in Bohuslän an Schwedens Westküste.

Kungshamn – ein Highlight für Fischliebhaber

Als letzten Stopp des Tagesausfluges und auf dem Rückweg (falls ihr eure Tagestour aus Richtung Süden begonnen habt), lohnt es sich noch einen kleinen Abstecher in Kungshamn einzulegen. Mit knapp 3.000 Einwohnern ist Kungshamn Zentralort auf der Landzunge Sotenäs und im Prinzip ein Nachbar vom wunderschönen Smögen, welches zu Beginn des Tages bereits auf dem Programm stand.

In Kungshamn lebt man vor allem vom Tourismus und vom Fischfang. Der Name “Kungshamn” existiert gerade einmal seit rund fünfzig Jahren. Er fasst im Prinzip die drei Ortschaften Graverne, Fisketången und Bäckevik zusammen. An der Strandpromenade von Kungshamn hat man das Meer auf der einen Seite und die für die Provinz Bohuslän typischen Granitfelsen auf der anderen Seite. Eine wunderschöne Kulisse, um den ereignisreichen Tag gemütlich in einem der Fischrestaurants ausklingen zu lassen (z.B. Feldt’s Brygga, am nördlichen Ende der Promenade). Ein richtiges Paradies für Liebhaber von Meeresfrüchten. Aber auch Fans von Fish & Chips, wie ich es bin, kommen hier voll auf ihre Kosten.

Übrigens: Man kann von Kungshamn ebenfalls nach Smögen gelangen, wenn man nicht mit dem Auto fahren möchte oder einem die Parkgebühren zu teuer sind. Mehrmals täglich fahren ab Kungshamn die Zitaboote, eine Art Wassertaxi nach Smögen.

Über den Gastautor: Jenni von Journeyroutes liebt es, Reisen und Roadtrips zu planen und bereits vor der eigentlichen Reise ihr Fernweh zu stillen. Ihre Leidenschaft für das Reisen war zwar schon immer sehr ausgeprägt, aber so richtig vom Reisefieber gepackt, wurde sie auf einem Roadtrip durch das wunderschöne Südafrika. Seither ist ihre Neugierde auf die Welt stetig gewachsen. Mit dabei ist immer ihre Kamera, um die vielen einzigartigen Momente auf Reisen festzuhalten. Auf ihrer Webseite nimmt sie euch mit zu unterschiedlichen Reisezielen und gibt dabei Routenvorschläge, sowie Hilfestellungen für euer nächstes Roadtrip Abenteuer. Außerdem findet ihr liebevoll erstellte Ebooks mit ausführlichen Routenvorschlägen und Informationen für eure nächste Reise, derzeit zu Südafrika, Schweden und Mexiko.

Das waren die schönsten Orte und Routen für einen Tagestrip in Bohuslän Schweden! Wart ihr auch schon mal in der Region unterwegs? Erzählt mir gern von euren Highlights.

* Dieser Beitrag enthält persönliche Empfehlungen sowie Verlinkungen zu externen Webseiten.

No Comments

Leave a Reply