0 In Finnland/ Helsinki/ Reisen

Helsinki Tipps – 5 Ideen für ein Wochenende

Helsinki Tipps - Der Allas Sea Pool

[Unbezahlte Werbung*]

Die Sonne scheint als Isa und ich durch die Straßen von Helsinki schlendern. Ich wollte schon immer mal in die finnische Hauptstadt. Wettertechnisch hätte es nicht besser laufen können. Ganze vier Tage Sonnenschein und Temperaturen bis zu 20 Grad. Das erwartet man ja erstmal nicht unbedingt im hohen Norden. Aber Moment mal – wer ist eigentlich Isa? Ich befinde mich nicht nur das erste Mal in Helsinki, sondern auch auf meinem ersten Blogger Blind Date. Mehr dazu erzähle ich euch aber in einem anderen Beitrag. Heute zeige ich euch erstmal meine fünf Helsinki Tipps für einen gelungenen Kurztrip!

Das sind meine Helsinki Tipps für eure Reise

1. Die Bibliothek Oodi

Wusstet ihr, dass die Finnen seit 1928 über ein Bibliotheksgesetz verfügen? Mit diesem Wissen im Hinterkopf ist es eigentlich nicht sonderlich verwunderlich, dass die Oodi Bibliothek im Herzen Helsinkis nicht nur ein Ort für Leseratten ist. Sie ist darüber hinaus ein Ort für Begegnungen, kulturellen Austausch und Meinungsbildung. Ganz Finnland ist sehr an einem gleichberechtigten Zugang zu Bildung und Medien interessiert und verwirklicht diese Idee eindrucksvoll in dem 2018 eröffneten Gebäude. Die Fläche von 10.000 Quadratmetern wird für Workshops, Kochkurse, Filmvorführungen, kleine Konzerte und vieles mehr genutzt. Neben einem 3D Druckerbereich können auch Nähmaschinen unentgeltlich genutzt werden. Es ist Wahnsinn, was der Gemeinschaft hier zur Verfügung gestellt wird. Von der großen Dachterrasse hat man dann auch noch einen wirklich schönen Blick auf die Stadt.

Adresse: Töölönlahdenkatu 4, 00100 Helsinki
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:00-22:00 Uhr | Sa & So 10-20 Uhr

2. Der Design District

Zu meinen Helsinki Tipps zählt auch der Design District. Wie sein Name schon verrät dreht sich hier alles um finnisches Handwerk. Von Architektur über Inneneinrichtung bis hin zu Mode und Kunst ist in diesem Viertel alles vertreten. Wobei das Wort „Viertel“ eigentlich nicht ganz korrekt ist. Tatsächlich erstreckt sich der Designdistrict über mehrere Stadtbezirke und bildet einen Zusammenschluss von Shops, Ateliers und Museen. Mir gefiel das künstlerische Flair in den Straßen sehr. Ihr erkennt die zugehörigen Läden übrigens an einem schwarzen Aufkleber.

3. Das Villenviertel Eira

Wer Lust auf einen Spaziergang fernab des wuseligen Stadtzentrums verspürt, der sollte sich ein wenig genauer mit Eira beschäftigen. Der Bezirk liegt südlich der Innenstadt und beherbergt die schönsten Jugendstilvillen Finnlands. Ich fand es wahnsinnig entspannend durch die kleinen Straßen zu schlendern und die Architektur zu bestaunen. Nur einen Katzensprung entfernt findet ihr die wunderschöne Hafenpromenade Merisatama Havshamnen. Der Name „Eira“ leitet sich übrigens aus dem Namen der nordischen Heilkunde Göttin „Eir“ ab. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde im angrenzenden Nachbarbezirk nämlich ein kleines Krankenhaus eröffnet.

4. Die Hafenpromenade Merisatama Havshamnen

Am Wasser ist die Welt noch in Ordnung. Sollte es euch so gehen wie mir, dann nichts wie hin an die wunderschöne Hafenpromenade Merisatama Havshamnen im Süden der Stadt. Die vorbei schippernden Boote sowie der Blick auf das glitzernde Wasser und die vorgelagerten Inseln machen diesen Ort für mich zum perfekten Erholungsspot. Bei schönem Wetter laden die Bänke am Rand zum Verweilen ein. Für den Hunger zwischendurch bietet das Café Carusel solide Speisen direkt am Wasser. In direkter Nachbarschaft befinden sich der Designdistrict sowie das schöne Villenviertel Eira.

5. Die Festungsinsel Suomenlinna

Die ehemalige Festungsinsel Suomenlinna zählt zu meinem persönlichen Highlight während unseres Trips. Mit der Fähre sind es gerade einmal 15 Minuten vom Hafen in Helsinki bis auf die Insel. Dort angekommen erwartet euch ein beschauliches Fleckchen mit viel Natur, kulturellen Highlights und einem atemberaubenden Blick auf Helsinkis Panorama. Alle wichtigen Infos für einen Tagesausflug findet ihr hier.

Das waren meine persönlichen Helsinki Tipps! Wer von euch war denn schon mal hier? Erzählt mir von euren Highlights und Lieblingsorten in der finnischen Hauptstadt!

* Dieser Beitrag enthält persönliche Empfehlungen, Verlinkungen zu externen Webseiten sowie Affiliate Links.
** Affiliate Links: Wenn du einem dieser Links folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Meine Meinung bleibt davon unberührt. Ich empfehle euch grundsätzlich nur Dinge von denen ich überzeugt bin. Einnahmen wie diese helfen mir, meinen Blog und Social Media weiterhin kostenfrei für euch zu betreiben.

No Comments

Leave a Reply