0 In Dänemark/ Nordeuropa/ Reisen

Seeland Roadtrip – Route, Highlights, Tipps & Sehenswertes

Seeland Roadtrip - Møns Klint

Voller Vorfreude sitzen wir auf dem Deck der Scandlines Fähre auf dem Weg von Rostock ins dänische Gedser. Ich habe den Reiseführer bereits rauf und runter gelesen. Die Fähre ist leer an diesem Dienstag, durch das gute Wetter und die ruhige Ostsee sitzen fast alle Passagiere auf dem Sonnendeck. Ein älterer Mann wirft Blumen ins Meer, eine Familie läuft mit Hotdogs und Coladosen an mir vorbei und wieder ein Anderer steht an der Brüstung und schaut alle 2 Sekunden hektisch zu seiner Tasche. Und ich? Ich sitze einfach nur da, beobachte das Treiben und freue mich auf das was uns bevor steht. Da hinten sehe ich Land. Wenig später ertönt eine Durchsage. Wir dürfen zurück zu unserem Auto. Unser knapp 3-wöchiger Seeland Roadtrip beginnt…

Roadtrip auf Seeland – Das ist die dänische Ostseeinsel

Die Region Seeland umfasst neben der gleichnamigen Insel im Nordosten Dänemarks auch die südlich gelegenen Inseln Lolland, Falster und Møn. Unsere Fahrt über die flachen Landstraßen, links und rechts von goldenen Kornfeldern umsäumt, lässt uns sofort im Urlaubsmodus ankommen. Selbst die Häuser am Straßenrand sehen aus wie aus einem „Schöner Wohnen“ Katalog. Seeland lebt durch und von der Landwirtschaft. Und so ist es auch kaum verwunderlich, dass sich entlang unserer Strecke viele kleine Bauernlädchen und Stände mit Gemüse und Obst befinden. Unsere Route führt uns vorbei an menschenleeren Badebuchten, versteckten Herrenhäusern und Weltkulturerbestätten. Zwar ist die Region durch die beiden Fährhäfen Gedser und Rødby touristisch gut angebunden, dennoch lernen wir Seeland als entspanntes und sehr ruhiges Pendant zur oftmals doch recht wuseligen Nordseeküste kennen.

Das ist unsere Route mit den schönsten Highlights auf Seeland

Im Folgenden stelle ich euch unsere Route für 8 Tage auf der dänischen Ostseeinsel Seeland genauer vor. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass wir in dieser Zeit unglaublich viel gesehen haben. Dänemark ist zwar ein kleines Land, die Möglichkeiten auf Seeland sind aber enorm groß.

Bevor wir mit der Fähre von Rostock Richtung Gedser schippern und unseren Seeland Roadtrip beginnen, entschieden wir uns für einen kurzen Stopp im Ostseebad Boltenhagen und stimmten uns somit schon mal auf das Sand-zwischen-den-Zehen-Gefühl, flache Landschaften und Meeresrauschen ein.

So kommt ihr am besten nach Seeland

Mit der Fähre

Die einfachste Möglichkeit mit dem Auto nach Seeland zu reisen, bietet die Überfahrt mit der Fähre. Wie schon erwähnt verfügt die Region über insgesamt zwei unterschiedliche Fährhäfen. Die Reederei Scandlines verkehrt mehrmals täglich zwischen Puttgarten-Rødby sowie Rostock-Gedser mit umweltfreundlichen Hybridfähren.

Dauer Puttgarten-Rødby: 0:45 Minuten
Dauer Rostock-Gedser: 1:45 Minuten

Mit dem Flugzeug

Wer nicht mit dem eigenen Auto reist, der hat die Möglichkeit mit dem Flugzeug direkt in Kopenhagen-Kastrup zu landen. Kopenhagen ist nicht nur eine bezaubernde Stadt, sondern auch ein guter Startpunkt Seeland mit dem Mietauto, Zug oder dem Bus zu erkunden.

| Hier kannst du den CO2 Ausstoß deines Fluges kompensieren!

Unser Seeland Roadtrip zum Nachreisen

Tag 1: Rostock – Gedser – Sakskøbing

Route: Gedser – Sakskøbing 50km
Unterkunft Empfehlung: Hotel Saxkjøbing
**

Von Rostock aus erreichen wir Dänemarks südlichsten Punkt – die kleine Stadt Gedser. Unsere erste Anlaufstelle ist der Strand in Marielyst. Der 10 Kilometer lange Sandstrand ist ein echter Hingucker und sollte definitiv mit auf eure Seeland Bucketlist. So ein Strandtag macht durstig und genau deshalb legen wir noch einen Stopp in der Krenkerup Brauerei ein, bevor es zu unserer ersten Unterkunft geht. Die Brauerei ist genau nach unserem Geschmack und so ist es auch kaum verwunderlich, dass bereits das erste Mitbringsel im Auto landet. Eine bunte Biermischung wird uns noch viele weitere Abende versüßen. Die Unterkunft für unsere erste Nacht ist das niedliche Hotel Saxkjøbing**. Inhaber ist niemand geringeres als der Fernsehkoch Claus Meyer, der das baufällige Gebäude 2006 komplett sanieren ließ. Ein Highlight ist das Hotelrestaurant, welches aus regionalen Produkten perfekt aufeinander abgestimmte Gerichte zaubert. Nach dem Abendbrot fallen wir zufrieden in unsere gemütlichen Betten.

Tag 2: Camp Adventure – Møn – Præstø

Route: SakskøbingPræstø
Unterkunft Empfehlung:
Kirsebaerkroen**

Der zweite Tag ist vollgepackt mit jeder Menge Highlights. Wir beginnen unseren Tag mit einem erstklassigen Hotelfrühstück und machen uns dann auf den Weg zum Camp Adventure. Aus der Ferne erblicken wir auch schon das Herzstück des Camps, aber dazu gleich mehr. Das Abenteuergelände umfasst neben einem wunderschönen Pfad mitten durch den Wald zusätzlich einen Kletterpark und Glampingmöglichkeiten. Vergangenes Jahr wählte das Time Magazine das Camp Adventure unter die 100 besten Orte der Welt. Unser Highlight und Hauptziel ist aber der beeindruckende Forest Tower. Er ragt 45 Meter hoch und bietet den Besuchern einen 360 Grad Rundumblick auf die umliegende Natur. Aber nicht nur der 360 Grad Rundumblick ist sehenswert. Auch der Turm an sich ist ein architektonisches Meisterwerk aus Stahl und Eichenholz. Nach einer kurzen Stärkung im Camp führt unser Weg direkt zu einem UNESCO-Weltkulturerbe an der dänischen Ostseeküste. Wir fahren nämlich auf die Insel Møn.

Die Insel Møn & Møns Klint

Sie ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Osten Dänemarks. Zur Hauptsaison ist die kleine Insel mit der berühmten Møns Klint allerdings restlos überlaufen. Mit viel Glück finden wir auf dem kostenpflichtigen Parkplatz noch eine Möglichkeit unser Auto abzustellen. Wir entscheiden uns zunächst für einen Spaziergang durch den nahe gelegenen Buchenwald Klinteskoven. Dieser ermöglicht einem atemberaubende Aussichten auf die schneeweißen Kreideklippen. Es ist noch schöner als auf den zahlreichen Fotos, die ich mir immer und immer wieder angeschaut habe. Die Kreidefelsen erstrecken sich 12km entlang der dänischen Ostseeküste und sind geschichtlich von unfassbaren Wert. Mittlerweile sind sie nämlich rund 75 Mio. Jahre alt und voller Fossilien. Wer mehr über die Entstehung, Geschichte und den Aufbau der Møns Klint erfahren möchte, der sollte einen Besuch im GeoCenter einplanen.

Nach unserer ausgiebigen Wanderung fahren wir weiter nach Præstø. Der Ort ist überschaubar klein und unser heutiges Übernachtungsziel. Im familiengeführten Hotel Kirsebaerkroen** schlafen wir weich gebettet und werden am nächsten Morgen mit einem liebevoll zubereiteten Frühstück geweckt.

Tag 3: Stevns Klint – Roskilde

Route: Præstø – Stevns Klint – Roskilde
Unterkunft Empfehlung: Scandic Roskilde Park
**

Von Præstø aus machen wir uns auf den Weg zum nächsten Naturhighlight – der Stevns Klint. „Kalklandet“ nennt sich die Region und spielt damit auf eine der bedeutendsten Steilküsten Europas an. Genau hier zeigt eine dünne Schicht des sogenannten Fischtons einen Asteroideneinschlag vor mehr als 66 Mio. Jahren. Es ist DER Asteroid, welcher für das Aussterben der Tierwelt und insbesondere der Dinosaurier verantwortlich gewesen sein soll. Dank unseres Guides Flemming erfahren wir viele weitere Aspekte über das Gebiet, konnten Fossilienfunde bestaunen und den tollen Ausblick genießen. Sehr sehenswert ist auch die Højerup Gamle Kirke aus dem 13. Jahrhundert. Das gesamte Kliff kann außerdem auf dem Trampestien erwandert werden. Nach einem einem Kaffee in Flemmings Sommerhaus, geht es für uns nun weiter nach Roskilde.

Tag 4: Roskilde – Vikingeborgen – Kopenhagen

Route: Roskilde – Kopenhagen
Unterkunft Empfehlung:
Scandic Webers**

Heute haben wir Zeit für Sightseeing in Rosklide. Berühmt ist die Stadt vor allem wegen ihres Rock Festivals und dem Musikmuseum Ragnarock. Darüber hinaus hält die Stadt aber noch weitere Schätze bereit. Der erste Weg führt zum Dom zu Roskilde. Das Gotteshaus gehört zu den wichtigsten Kirchen des Landes, denn er ist der traditionelle Begräbnisort der dänischen Könige. Quer durch die Altstadt geht es zum Abschnitt des Fjordufers mit dem Wikingerschiffsmuseum. Genug Zeit für einen ausführlichen Besuch bleibt uns nicht, denn wir haben noch eine andere Verabredung. An dieser Stelle sei aber gesagt, dass ihr hier unbedingt einen Besuch einplanen solltet, wenn ich euch für einen Seeland Roadtrip entscheidet. Wir fahren gut 20 Kilometer weiter. Nahe der Stadt Køge liegt das Ausgrabungsgelände der Vikingeborgen Borgring. Mit Smartphone App und Virtual-Reality-Brille erleben wir hier die Zeit der Wikinger hautnah und informieren uns in der Ausstellung über Besonderheiten der archäologischen Arbeit.

Tag 5 & 6: Kopenhagen

In Kopenhagen haben wir Zeit für eine kleine Verschnaufpause. All die Eindrücke der vergangenen Tage müssen erst einmal verarbeitet werden. Ich bin bereits zum dritten Mal in der dänischen Hauptstadt und freue mich unfassbar auf den Aufenthalt. Das Wetter ist noch immer fantastisch. Was bietet sich da mehr an, als ein Ausflug zum Amager Strand? Mit einem Eiskaffee in der Hand, schlendern wir die Promenade entlang und beobachten das rege Treiben auf dem Wasser. In der Ferne sehen wir die Öresundbrücke und das benachbarte Malmö mit seinem markanten schiefen Turm. Unseren Hunger stillen wir wenig später im trendigen Meatpacking District. Am Abend steht ein Besuch des Tivoli auf dem Programm. An dieser Stelle sei bereits verraten, dass es eines der schönsten Erlebnisse auf unserer Rundreise war. Dieser Park hat mich total verzaubert und das lag nicht zuletzt am leckeren Lakritzeis.

Tag 7: Kopenhagen – Louisiana Museum – Helsingør

Route: Kopenhagen – Helsingør
Unterkunft Empfehlung:
Comwell Borupgaard**

Es wurde spät gestern Abend. Dementsprechend sind wir beim Frühstück an diesem Morgen noch etwas müde. Das hilft aber alles nichts, denn für heute haben wir uns das Louisiana Museum auf den Plan geschrieben. Es ist Dänemarks bedeutendstes Museum für moderne und zeitgenössische Kunst und liegt nur 35 km von Kopenhagen entfernt. Hier kann man sich gut und gerne einen ganzen Tag lang aufhalten und neben Bildern und Skulpturen auch Möbel und Architektur bestaunen. Vor allem das Außengelände hat es mir angetan. Die Wiese füllt sich am frühen Nachmittag mit Picknickdecken und Familien. Ein schöner Ort, der ebenfalls auf eure Sightseeing Liste für einen Seeland Roadtrip sollte. Wir sitzen am frühen Abend wieder im Auto und fahren zu unserem letzten Stopp an der dänischen Riviera. Es geht nach Helsingør.

Tag 8: Helsingør

Unser Hotel, das Comwell Borupgaard **, liegt etwas außerhalb der Stadt im kleinen Ort Snekkersten. Uns gefiel vor allem die Möglichkeit für eine Auszeit im Wellnessbereich ziemlich gut. Wir befinden uns nun mitten auf Nordseeland, dass wegen seiner vielen kleinen Badebuchten und Hafenstädtchen den Spitznamen dänische Riviera trägt. Helsingør selbst liegt an der schmalsten Stelle des Öresunds und nur wenige Seekilometer von seinem schwedischen Pendant Helsingborg entfernt. Der Elsinore Walk führt uns vorbei an all den wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Berühmteste unter ihnen ist zweifelsohne das Schloss Kronborg, welches Shakespeare zum Hauptschauplatz seines Hamlet machte. Uns gefiel es aber auf dem Gelände der alten Werft fast noch etwas besser. Hier befindet sich nicht nur der Streetfoodmarkt, sondern auch der Kulturhafen mit verschiedenen maritimen Museen. In Helsingør endet unser Seeland Roadtrip und wir fahren weiter auf die Insel Fünen. Auch darüber werde ich euch bald berichten.

Der beste Reiseführer für Dänemark

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der richtige Reiseführer insgesamt eine sehr subjektive Angelegenheit ist. Die Auswahl für Dänemark scheint unendlich zu sein. Wir entschieden uns für den DuMont Reiseführer Dänemark: mit Extra-Reisekarte**, den wir guten Gewissens weiterempfehlen können. Wenn ihr noch auf der Suche nach einem geeigneten Reiseführer für euren Trip seid, habe ich hier eine kleine Auswahl** zusammengestellt:

Lust auf mehr Tipps aus Dänemark?

9 Tipps für ein perfektes Wochenende in Aarhus
Kopenhagen – eine Stadt, die glücklich macht!
Dänemark – Ausflug zur Stevns Klint auf Seeland
Ausflugstipp – Vikingeborgen Borgring auf Seeland

Das war unsere Seeland Roadtrip Route entlang der dänischen Ostseeküste. Ich hoffe ihr habt nun jede Menge Ideen und Inspirationen für eure Rundreise gewonnen. Fragen, Ideen oder Anmerkungen? Dann haut fleißig in die Tasten und schreibt mir euer Anliegen in die Kommentare!

* Dieser Beitrag enthält persönliche Empfehlungen, Verlinkungen zu externen Webseiten sowie Affiliate Links.
** Affiliate Links: Wenn du einem dieser Links folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du mich und meine Arbeit an dem Blog. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht.

No Comments

Leave a Reply