0 In Rezepte

Mein Kaffeepeeling zum Selbermachen

Selbstgemachtes Kaffeepeeling für den Körper

Körperpeelings gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Über die Inhaltsstoffe machen wir uns meist wenig Gedanken, vor allem wenn es in einer hübschen Verpackung und der richtigen Marketingstrategie daher kommt. Ich benutze seit Jahren ausschließlich frische und nachhaltig produzierte Naturkosmetik ohne jegliche Zusatzstoffe. In herkömmlichen Peelingprodukten finden wir meist eine ganze Reihe an Mikroplastiken. Diese schaden nicht nur unserer Umwelt, sondern sind auch für unsere Haut absolut unnötig. In diesem Jahr habe ich mich erstmals dazu entschieden mein Körperpeeling selbst herzustellen. Ich zeige euch heute wie ihr mit gerade mal 2 Zutaten einen absoluten Klassiker unter den Peelings herstellen könnt.

Warum peelen wir unsere Haut?

Unsere Haut braucht regelmäßiges Peelen! Aber warum? Sie erneuert sich in einem Abstand von ungefähr 30 Tagen. Das bedeutet unsere „alten“ Hautzellen werden abgestoßen und bleiben dann eine ganze Weile auf unserer Hautoberfläche liegen. Ein Peeling unterstützt die natürliche Regeneration, regt den Hautstoffwechsel an und entfernt problemlos die überschüssigen Hautschüppchen.

Darum eignet sich Kaffee besonders gut

Kaffee bzw. das darin enthaltene Koffein hilft uns nicht nur hervorragend frisch und munter in den Tag zu starten. Koffein wirkt auch auf unserer Haut durchblutungsfördernd. Dadurch werden unsere Zellen gut mit Sauerstoff versorgt. Außerdem unterstützt Koffein den Abbau von Fettzellen. Der Sofort Effekt: Unsere Haut sieht direkt straffer und geglättet aus.

Mein Kaffeepeeling für den Körper

Mein Kaffeepeeling besteht gerade mal aus zwei Zutaten:

5 EL Kaffeesatz oder Kaffeepulver
3 EL Kokosöl

Die Zutaten miteinander vermengen und in kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren. Wer ein selbstgemachtes Kaffee-Kokos Peeling verschenken möchte, der füllt die fertige Masse einfach in ein hübsches wiederverschließbares Gefäß aus Glas. Wem der Peelingeffekt allein mit Kaffee zu gering ist, der mischt einfach noch 1 EL Zucker dazu. Kleiner Tipp: Da das selbstgemachte Peeling keinerlei Konservierungsstoffe enthält, sollte es nicht allzu lange im Bad stehen, sondern regelmäßig angewendet und zügig verbraucht werden.

| Kennst du schon mein Rezept für einen gesunden Power-Shot?

Wer von euch das Rezept bereits ausprobiert hat, der weiß wie schön zart und leicht duftend die Haut nun ist. Welche Peelings rührt ihr euch Zuhause selbst an? Hinterlasst mir gern einen Kommentar.

No Comments

Leave a Reply