12 In Brandenburg/ Deutschland/ Reisen

Schöne Ausflugsziele in Brandenburg

Ausflugsziele in Brandenburg - Das Lausitzer Seenland

[Unbezahlte Werbung*]

Du liebst die Natur genauso sehr wie ich und freust dich hin und wieder dem Großstadttrubel zu entfliehen? Wie wäre es mit einer Landpartie durch Brandenburg? Eine Wanderung durch den Grumsiner Forst, Wassersport im Spreewald oder spannende Abenteuer im Naturpark – all das und noch vieles mehr haben mir meine Bloggerkollegen verraten als ich sie nach ihren liebsten Ausflugszielen in Brandenburg gefragt habe. Packt euren Rucksack, haltet die Outdoorjacken bereit und schnürt die Stiefel zu, es geht raus in die weiten Wälder Brandenburgs!

Das sind die schönsten Ausflugsziele in Brandenburg

In diesem Beitrag erwarten euch insgesamt 14 verschiedene Ausflugsziele in Brandenburg, die unterschiedlicher nicht sein könnten. An dieser Stelle vielen Dank an alle Reiseblogger, die mitgemacht haben und ihre Lieblingsorte mit uns teilen. Viel Spaß beim Entdecken…

Misses Backpack – Der Seddiner See

Auf Misses Backpack schreibt Annik, die schon immer gerne und viel gereist ist. Um zeitlich unbegrenzt und von unterwegs aus arbeiten zu können, gab sie 2018 ihre Wohnung auf und reist seitdem als Nomade durch die Weltgeschichte. Mitte 2020 zieht sie in ihren Campervan, um dann Deutschland und Europa zu entdecken. 

Das erste Mal war ich 2018 am Seddiner See. Damals bin ich der Via Imperii, einem Jakobsweg, der unter anderem von Berlin nach Hof führt, gefolgt. Da mir diese Ecke Brandenburgs super gefallen hat, bin ich jetzt nochmal dorthin gefahren, um dem 10,3 Kilometer langen Wanderweg zu folgen. Da es ein Rundweg ist, spielt es eigentlich keine Rolle, wo ihr startet. Ich habe mich in Wildenbruch auf die Socken gemacht und meine Wanderung sehr genossen. Immer wieder gibt es herrliche Badestellen, lauschige Picknickplätze, alte Dorfkirchen und regionale Köstlichkeiten zu entdecken. Sonne und Schatten wechseln sich auf zumeist waldigem oder sandigen Boden ab. Nennenswerte Höhenmeter sind keine zu bewältigen. Der Rundweg Grosser Seddiner See ist mit einem grünen Punkt auf weißem Hintergrund markiert. Die Orientierung fällt sowieso leicht- immer schön am Wasser entlang. Wie lange ihr für diesen herrlichen Wanderweg braucht, ist schwer zu sagen. Ohne Pausen könnt ihr den Weg locker in 2 Stunden gehen, oder ihr genießt mit allen Sinnen, lasst euch treiben und vergesst einfach die Zeit. 

Ausflugsziele in Brandenburg - Der Seddiner See
Foto Credit: Misses Backpack

Mandys Abenteuerwelt – Der Naturpark Barnim

Mandy ist immer auf der Suche nach einem Abenteuer im Leben. Am liebsten ist sie unterwegs in fremden Länder aber auch in Berlin und Brandenburg. Denn zu entdecken gibt es immer etwas für sie. Klickt euch rein auf Mandys Abenteuerwelt für abenteuerliche Inspiration!

Die Fläche vom Naturpark Barnim erstreckt sich sowohl in Brandenburg als auch teilweise in Berlin. Somit ist der Naturpark nördlich von Berlin verkehrsgünstig und schnell zu erreichen. Der Wandlitzsee sowie der Lipnitzsee sind zwar die bekanntesten Seen aus der Region, jedoch warten noch zahlreiche weitere Seen entdeckt zu werden. Mein Tipp für heiße Sommertage ist der Bernsteinsee bei Ruhlsdorf. Für eine Radtour empfehle ich das Briesetal ab S-Bahnhof Borgsdorf. Aber auch zum Wandern hat der Naturpark Barnim so einiges zu bieten. Schließlich verläuft sogar ein Teil des 66-Seen Wanderwegs durch den Naturpark. Am liebsten wandere ich auf den Feldern von Hobrechtsfelde. Immer wieder ein Highlight sind die Wildpferde auf den Koppeln. An heißen Tagen lohnt sich von dort aus auch ein Abstecher zum nahe gelegenen Gobbinsee. Besonders beeindruckend finde ich jedoch die Landschaft in der Schönower Heide, auch wenn die Heide gerade nicht blüht.

| Psst! Mandy hat auf ihrem Blog insgesamt 55 tolle Ausflugsziele in Brandenburg näher beschrieben!

Ausflugsziele in Brandenburg - Der Grumsiner Forst
Foto Credit: Mandys Abenteurwelt

Reiselust-Mag – Die Märkische Schweiz

Reiselust-Mag ist ein Reiseblog für Best Ager, Genießer, Naturliebhaber und alle Menschen, die Individualreisen und Slow Travel mögen. Bloggerin Beate liefert Ideen für Reisen innerhalb Deutschlands, in Europa, Afrika und Amerika.

Die Märkische Schweiz ist einer meiner Lieblingsausflugorte in Brandenburg. Beim ersten Besuch war ich schon bei der Anfahrt nach Buckow überrascht von der Landschaft. Während einer Wanderung entdeckten wir dann Gipfel, Schluchten, tiefgrüne Wälder, gurgelnde Bäche, Sümpfe, Moore und ungezählte Seen. Sogar eine Art Serpentinenstraße gibt es bei Buckow! Also alles da, was man sich von einer Schweiz erwartet. Beim Wandern im Naturpark Märkische Schweiz kann ich tatsächlich die Zeit vergessen. Neben mir gurgelt friedlich der Stobber-Bach. Manchmal bilden sich kleine Seen, weil Biber ein Wehr errichtet haben. Wir umrunden den Großen und den Kleinen Tornowsee und kehren dann zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Naturparkzentrum Schweizer Haus, zurück. Denn in der Märkischen Schweiz gibt es noch mehr zu sehen: Buckow mit dem Schermützelsee gehört dazu, das zauberhafte Ihlow und das Kloster Altfriedland.

Ausflugsziele in Brandenburg - Das Seenland Oder-Spree
Foto Credit: Reiselust-Mag

TravelWorldOnline – Der Schlosspark Wiesenburg

Monika und Peter Fuchs veröffentlichen das Slow Travel und Genuss Reiseblog TravelWorldOnline Traveller seit 2005. Sie bereisen die Welt seit Jahren auf der Suche nach Genusserlebnissen und stellen sie in ihrem Blog vor.

Brandenburg ist ein Bundesland, das nicht direkt vor unserer Haustür liegt. Wir leben in Bayern. Gerade deshalb nutzen wir jede Gelegenheit, Brandenburg zu erkunden. Eine unserer liebsten Regionen in Brandenburg ist der Fläming. In der Gegend um Bad Belzig gibt es einiges zu entdecken. Einer unserer Lieblingsorte in der Region ist der Park von
Schloss Wiesenburg. Das Schloss selbst ist nicht öffentlich zugänglich. Darin befinden sich heute Apartments. Jedoch gibt es ein Restaurant im Schlosshof, ein Café auf der Parkseite des Schlosses und den Park, die für die Allgemeinheit geöffnet sind. Hier kann man gut einige entspannte Stunden verbringen. Das gleichnamige Dorf mit seinem Dorfteich ist ebenfalls einen Besuch wert. Mit seinen gepflegten Häusern und dem Dorfcharakter ist es ein wahres Schmuckstück. Wer mehr Energie hat, kann außerdem vom Schlosspark auf dem Kunstwanderweg spazieren gehen. Den Wanderer erwarten dort immer wieder neue Überraschungen, die von Künstlern aus der Region geschaffen wurden.

Ausflugsziele in Brandenburg - Der Schlosspark Wiesenburg
Foto Credit: TravelWorldOnline

The Road Most Traveled – Die Stadt Senftenberg

Die Wahloldenburgerin Michelle bloggt seit 2017 auf The Road Most Traveled schwerpunktmäßig über Singapur, Katzencafés, botanische Gärten und Europareisen. Neben dem Reisen spielen Musik, Festivals und das Chemiestudium eine große Rolle in ihrem Leben.

Das kleine Städtchen Senftenberg im Süden Brandenburgs liegt in der Niederlausitz, einige Ortsteile gehören zur Oberlausitz. Einer der größten künstlich angelegten Seen in Deutschland befindet sich in Senftenberg – der Senftenberger See. Der See ist zentraler Punkt der Stadt und zieht Touristen und Einheimische an. Jährlich findet am See das Senftenberger Hafenfest statt, 2017 stand Loona dort als Hauptact auf der Bühne, 2019 fand Kate Ryan ihren Weg nach Südbrandenburg. Die Altstadt Senftenbergs ist nicht besonders groß, aber sehr schön. Wer hier bei den typischen Modeketten shoppen möchte, sucht vergebens. Auch für den Kinobesuch muss man in einen der umliegenden Orte. Dafür hat Senftenberg anderes zu bieten: neben dem bekannten See gibt es ein Schloss mit Schlossgarten und einen Tierpark. Dieser eignet sich für Groß und Klein. Du siehst: die Kleinstadt hat einiges zu bieten und lohnt sich für einen Kurztrip.

Ausflugsziele in Brandenburg - Der Senftenberger See
Foto Credit: The Road Most Traveled

Synke unterwegs – Das Lausitzer Seenland

Synke ist das Gesicht hinter Synke unterwegs. Sie lebt zwischen Berlin und Brandenburg und schreibt auf ihrem Blog über Reisen, Brandenburg sowie veganes und nachhaltiges Reisen.

Das Lausitzer Seenland, in Brandenburgs Süden, ist ein stetig wachsendes Radfahrer- Paradies. Wie das? Die aufgegebenen ehemaligen Braunkohletagebaue werden kontinuierlich in Europas größte künstliche Wasserwelt verwandelt. Aufgrund seiner Fläche lässt sich das Seenland und seine Geschichte am besten per Fahrrad erkunden. Um die 16 der 25 Seen erstrecken sich aktuell bereits 191 km Radwege. Besonders attraktiv für mich: die radfahrerfreundliche Infrastruktur und die flache aber sehr abwechslungsreiche Landschaft. Entweder mit dem eigenen Rad anreisen oder so wie ich einfach die Fahrräder oder E-Bikes direkt vor Ort ausleihen (z.B. im Familienpark Senftenberger See bei iba Tours). Für die Profi-Radfahrer, die gern mehrtägige Touren fahren, gibt es minimalistische, aber zweckmäßige Radfahrer-Unterkünfte z.B. das Senftenberger Hafencamp sogar direkt mit Seeblick. Eine schöne Einsteigerroute ist die 16 km Radtour um den Geierwalder See, der auch am Aussichtsturm Rostiger Nagel vorbeiführt. Mehr Tipps für Aktivitäten im Lausitzer Seenland und weitere Ausflugsziele in Brandenburg lest ihr demnächst auf Synkes Blog.

Foto Credit: Synke unterwegs

Viermal Fernweh – Der Grumsiner Forst

Auf Viermal Fernweh erzählt Ines von Roadtrips, kurzen Auszeiten, großen und kleinen Reisen mit ihrer Familie und Streifzügen durch die Umgebung. Die vier lieben die große weite Welt, verlieren aber nie die Schönheit Ihrer Heimat aus den Augen.

Wenn ich nach schönen Ecken in Brandenburg gefragt werde, fallen mir viele ein. Kleine gemütliche Orte, Seenlandschaften und Wälder. In einen ganz besonderen Wald nehme ich euch heute mit. 
Der Grumsiner Forst ist nicht einfach nur ein Wald im Berliner Norden. Dieser 3000 Jahre alte Buchenwald gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und liegt im Biosphärenreservat Schorfheide in der Uckermark. Ihr könnt zwischen vier Wanderwegen wählen, die 7, 10 oder 21 Kilometer lang sind. Alle sind ausgeschildert und mit einem farbigen Buchenblatt gekennzeichnet. Wir waren im letzten Herbst in Grumsin wandern. Ich liebe diese Jahreszeit, wenn die Natur die Blätter in bunte Farben taucht. Wir sind dem Urwaldpfad gefolgt, der uns an kleinen Tümpeln und Mooren entlang führte, wir sind auf umgestürzten Bäumen balanciert und auf Findlinge der Eiszeit geklettert. Außer einem Kranich und zwei weiteren Wanderern sind wir niemandem begegnet. Im nächsten Herbst werden wir sicher wiederkommen.

Ausflugsziele in Brandenburg - Der Grumsiner Forst

WellSpa-Portal – Besucherbergwerk Abraumförderbrücke F60

Genussreisetipps für Auszeitgeniesser und Genussabenteurer, auf diesen Spuren fühlt sich Katja wohl. Ob Wellnesshotel, ungewöhnlich Übernachten oder Wandern, die Auszeit vom Alltag ist das Ziel. So findest du im Genuss Magazin
WellSpa-Portal.de nachhaltige Slow Travel Reiseideen, garantiert mit Wohlfühlfaktor.

Ein bisschen mulmig ist mir schon, als es, gut geschützt mit einem knallroten Helm, auf dem riesigen Stahlmostrum entlang geht. Immerhin weißt das Besucherbergwerk auf der ehemaligen Abraumförderbrücke F60 mit 502 m Länge, 240 m Breite und insgesamt 74 m Höhe gigantische Maße auf. Beeindruckend und traurig zugleich, was die ehemals größte bewegliche Arbeitsmaschine der Welt an Löchern in den Boden gegraben hat. Bis 1992 wurde hier im Tagebau Kohle gefördert. Heute wird die Region renaturiert und zu einem riesigen Naherholungsgebiet für Berlin umgebaut. Ob gemütlich in der entstehenden Seenlandschaft, auf unterschiedlichen Musikfestivals oder beim Abseilen von der historischen F60, viele einmalige Ausflugsziele reihen sich hier aneinander. Spaß oder Ruhe, für jeden das passende. Weitere Ideen und die 15 coolsten Ausflugsziele im Elbe Elster Land findet ihr direkt auf Katjas Blog.

Foto Credit: WellSpa-Portal

Travelinspired – Die Störche in Rühstädt

Auf ihrem Blog Travelinspired nehmen euch die reiseverrückten und abenteuerlustigen eineiigen Zwillingsschwestern Kathrin und Kristin mit auf ihre Reisen in die Natur. Sie lieben es, draußen zu sein, zu wandern, wilde Tiere in der Natur zu beobachten und im Camper durch atemberaubende Landschaften zu fahren.

Du wolltest schon immer mal Störche in freier Wildbahn beobachten? Dann auf ins malerische Dorf Rühstädt an der Elbe in Brandenburg. Dort versammeln sich jedes Jahr im Frühling Störche, um ihren Nachwuchs zur Welt zu bringen. Auf einem Rundgang durchs Dorf siehst du die vielen Nester auf den Dächern. Große Schautafeln zeigen Ankunft und Abflug des Brutpaars und die Anzahl ihrer Jungen. Auch das typische Storchverhalten erlebst du hautnah mit: das Begrüßungsgeklapper der erwachsenen Störche, die Nestpflege und natürlich das Füttern des Nachwuchses. Die Storchenküken sind wirklich mega süß! Sie kommen ab Anfang Mai zur Welt. Mai und Juni sind daher gute Monate für euren Ausflug nach Rühstädt. Spazierengehen, Radfahren und Paddeln kannst du rund um Rühstädt übrigens auch super.

Ausflugsziele in Brandenburg - Störche in Rührstädt
Foto Credit: Travelinspired

Places and Pleasure – SUP im Spreewald

Hinter Places and Pleasure, dem Reise- und Genussblog, steckt Martina. Ihr Motto auf Reisen lautet: Aktiv. Erleben. Genießen. Ob Touren in die nähere Umgebung, in Deutschland, Europa oder weit weg in der Ferne – sie liebt es, Regionen intensiv zu erkunden. Und was für sie fast immer dazugehört, sind kulinarische Highlights und ein paar Aktiv- Erlebnisse.

Idyllische Städtchen und Dörfer, ausgedehnte Wald- und Wiesenlandschaften und dazwischen das weit verzweigte Netz der vielen schmalen Flussläufe. All das hat der Spreewald zu bieten. Etwa 70 Kilometer südlich von Berlin liegt das Biosphärenreservat und ist vor allem ein Paradies für Naturliebhaber. Am besten lässt sich die Region vom Wasser aus entdecken. Wer nicht selbst aktiv werden will, bucht dazu eine Kahnfahrt. Anbieter finden sich zum Beispiel in Lübbenau oder Schlepzig. Wassersportfans erschließen sich den Spreewald mit dem Kanu – oder wie ich im letzten Jahr – per Standup-Paddling. Von Burg aus ging es über schmale Fließe und unter niedrigen Brücken und den tiefhängenden Zweigen der bis ans Wasser reichenden Bäume hindurch. Immer wieder haben mich Enten und Nutrias auf meinem Weg durch das Naturidyll begleitet. Und was mir auf meiner gemächlichen Tour mit dem Board besonders gefallen hat: die Ruhe und der andere Blick auf die Landschaft durch die erhöhte Position.

Der Spreewaldfliess in Brandenburg
Foto Credit: Places and Pleasure

Nordicfamily – Paddeln auf der unteren Havel

Die nordicfamily ist seit 13 Jahren gerne im Norden unterwegs und berichtet in den sozialen Medien, Vorträgen und Videos über das Reisen als Familie nach Skandinavien. Dabei geht es nicht nur nach Schweden, Finnland oder Norwegen, sondern auch einmal direkt vor die Haustür, wo es jede Menge Wildnis zu entdecken gibt.

Unweit der Städte Berlin und Potsdam tauchen wir schnell in die Wildnis Brandenburgs ein. Die nordicfamily entdeckt gerne die nähere Umgebung vom Paddelboot aus. An diesem Wochenende fahren wir mit zwei bepackten Kanadiern von Mielow Richtung Rathenow und ein Stückchen zurück. Ob die Sichtung von Bibern, Zugvögeln oder Großtrappen im Naturparkzentrum, jeder Atemzug bringt uns in tiefere Verbindung mit der heimischen Natur hier in Brandenburg. Wir übernachten an ausgewiesenen Biwakplätzen im Zelt und stehen früh auf, um den Sonnenaufgang über dem Wasser zu sehen. Dann dampft der frische Kaffee aus der Campingtasse am Lagerfeuer. Dieser Wasserwanderausflug eignet sich für die ganze Familie und ist sowohl für einen Tag, als auch für ein langes Wochenende an der unteren Havel planbar. 

Ausflugsziele in Brandenburg - Paddeltour auf der unteren Havel
Foto Credit: Nordicfamily

Meine liebsten Ausflugsziele in Brandenburg

Zu guter Letzt möchte ich euch auch meine Tipps für wirklich lohnenswerte Ausflugsziele in Brandenburg nicht vorenthalten.

Das Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg

Eines der schönsten Ausflugsziele in Brandenburg ist das Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg. Im Jahre 1847 wurde das Schloss von Friedrich Wilhelm IV in Auftrag gegeben, der ursprünglich ein lustvolles Aussichtsschloss mit Freitreppe, Hängegarten und Kaskade im italienischen Stil plante. Aus verschiedenen Gründen musste das Bauprojekt für einige Jahre ruhen, bis es 1863 in verkleinerter Form vollendet wurde. Neben einer einzigartigen Architektur aus Säulen und Kolonnaden, begeisterte mich vor allem der grandiose Ausblick auf die Brandenburger Wälder.

Die Beelitzer Heilstätten

Eines der spektakulärsten Ausflugsziele in Brandenburg und gleichzeitig einer der schönsten Lost Places Deutschlands sind die Beelitzer Heilstätten. Die ersten Patienten wurden 1902 begrüßt. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde aus den Gebäuden eines der größten Militärkrankenhäuser außerhalb der ehemaligen Sowjetunion. Anfang der 90-er Jahre verfiel das Gelände immer mehr bis schließlich nur noch baufällige Ruinen übrig blieben. Mittlerweile wird eine Vielzahl an unterschiedlichen Touren angeboten, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Auf dem Gelände befinden sich außerdem der Barfusspark und der Baumkronenpfad, welcher sich über die Heilstätten erstreckt. 

Der Ort Caputh

Ebenfalls eines meiner liebsten Ausflugsziele in Brandenburg ist das kleine Örtchen Caputh, südwestlich von Berlin. Caputh ist klein, niedlich und besitzt einen verträumen dörflichen Charme. Neben dem Caputher Schloss, einer kleinen Kirche und dem schönen Templiner See, hat man in Caputh die einmalige Möglichkeit eines von Albert Einsteins Häusern von innen zu besichtigen. Mit dem Auto braucht man von Berlin aus eine knappe Stunde.

Das waren die schönsten Ausflugsziele in Brandenburg! Wo gefällt es euch am besten? Oder habt ihr vielleicht auch einen Ort in Brandenburg, den ihr gerne besucht? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Titelbild von Synke unterwegs

* Dieser Beitrag enthält persönliche Empfehlungen sowie Verlinkungen zu externen Webseiten.

12 Comments

  • Reply
    Lucia Freitag
    30. Juni 2020 at 16:02

    Hallo, vielen Dank für diese schönen Beiträge aus Brandenburg – wir hoffen, bald wieder dorthin zu kommen. Eine ganz deutliche Empfehlung von mir: Nicht vergessen, „Herrn von Ribbeck“ im Havelland zu besuchen – ein zauberhaftes Örtchen, wo man auch in der alten Schule auf ganz originelle Weise köstliche Kleinigkeiten essen und trinken kann!

    • Reply
      Stefanie Buchholz
      1. Juli 2020 at 16:02

      Liebe Lucia,
      absolut richtig! Eine schöne Ergänzung zum Beitrag. Da war ich vor vielen Jahren auch schon mal.

      Vielen Dank & liebe Grüße!

  • Reply
    Mandy
    25. Mai 2020 at 16:02

    Liebe Steffi,
    ich sende Dir ein dickes Lob für die wundervolle Sammlung für das zauberhafte Brandenburg.
    Die Märkische Schweiz habe ich bisher noch nicht erkundet, danke für den Tipp an Beate von Reiselust-Mag.
    Sehr empfehlenswert ist übrigens die Region Kloster Lehnin südwestlich von Berlin. Zahlreiche lauschige Seen und Wanderwege laden zum Spazieren ein. Die idyllische alte Klosteranlage strahlt eine besonderer Ruhe aus.
    Kennst Du die Gegend?
    Liebe Grüße
    Mandy

    • Reply
      Stefanie Buchholz
      1. Juni 2020 at 16:02

      Liebe Mandy,
      vielen Dank für dein Lob. Das freut mich sehr. Ich kenne selbst so einige Ecken noch nicht, die im Beitrag erwähnt wurden. Auch in Lehnin war ich noch nicht. Steht ab sofort ebenfalls auf meiner Liste. Vielen Dank für den Tipp!
      Liebe Grüße zurück

  • Reply
    Mareike
    10. Mai 2020 at 16:02

    Danke für die tollen Ausflugs-Ideen

    • Reply
      Stefanie Buchholz
      12. Mai 2020 at 16:02

      Liebe Mareike,
      schön, dass für euch ein paar Tipps dabei sind. Ihr müsst dann unbedingt berichten, wo es euch hin verschlagen hat 🙂

      Liebe Grüße

  • Reply
    nordicfamily
    10. Mai 2020 at 16:02

    Hej Danke für den schönen Roundup und danke dass wir dabei sein durften. Herzliche Grüsse, Geertje von der nordicfamily

    • Reply
      Stefanie Buchholz
      12. Mai 2020 at 16:02

      Liebe Geertje,
      vielen Dank für euren schönen Tipp! Ich muss gestehen, ich war bisher noch nie paddeln. Aber dank euch, habe ich jetzt zumindest schon mal eine Idee, wo ich das erste Mal in den Genuss kommen könnte!

      Liebe Grüße

  • Reply
    Silke & Thomas
    10. Mai 2020 at 16:02

    Hi Steffi,

    sehr schöne Zusammenstellung, wir haben unseren Zweitwohnsitz praktisch in Brandenburg. Für Outdoor-Fans, die gerne Rad fahren, können wir noch den Havelland- Radweg empfehlen: https://outdoor-hoch-genuss.de/radtour-durch-das-herz-des-havellands/ oder auch den Sternenpark in Gülpe: https://outdoor-hoch-genuss.de/brandenburg-sternenpark-westhavelland/ empfehlen.

    Viele Grüße Silke und Thomas (aktuell in Brandenburg)

    • Reply
      Stefanie Buchholz
      12. Mai 2020 at 16:02

      Hallo ihr Beiden,
      vielen Dank für eure Zusatztipps! Brandenburg bietet einfach für jeden das Richtige.

      Liebe Grüße

  • Reply
    Beate Ziehres
    10. Mai 2020 at 16:02

    Liebe Steffi,
    da ist ja Stoff für mehrere Reisen nach Brandenburg drin. Tatsächlich haben wir gerade beschlossen, dass unser erster mehrtägiger Ausflug nach der Corona-Pause nach Brandenburg führt. ich werde berichten ;-). Das Belvedere auf dem Pfingstberg zählt übrigens auch zu meinen Lieblingsorten. Der Balkon meiner Tochter liegt direkt unterhalb des Belvedere. Ich kann mich da nicht sattsehen! Und danke, dass ich dabei sein durfte bei diesem Roundup!
    LG, Beate

    • Reply
      Stefanie Buchholz
      12. Mai 2020 at 16:02

      Liebe Beate,
      schön, dass du auch einen Teil dazu beigetragen hast. Ich bin sehr gespannt auf deine Berichte aus Brandenburg!
      Liebe Grüße

    Leave a Reply